. .

LON in der Industrie

Für Anwendungen in der Industrie bietet LON eine Vielfalt von Vorteilen und Chancen. Optimale Anwendungsfelder für LON in der Industrie sind die, bei denen

  • die spezifischen Eigenschaften und Vorteile von LON zum Tragen kommen
  • Synergieeffekte mit der technischen Gebäudeautomation vorhanden sind
  • die Anwendungen weitgehend unabhängig von der speziellen Industrie und dem speziellen Produktionstyp sind
  • zeitkritische Steuerungen oder Regelungen keine Rolle spielen

Solche Anwendungen sind zum Beispiel

  • Energie zählen und managen.
  • Alarme, Ereignisse und Betriebsstörungen erfassen, melden und auswerten.
  • Ressourcen verteilen, überwachen und schonen.
  • Produktionsdaten erfassen, aufbereiten und archivieren.
  • Material ein-/auslagern, transportieren und verfolgen.
  • Luftqualität erzeugen und überwachen.
  • Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten.
  • TGA von Produktionshallen und -geländen.
  • Fernwirken mit LON über Powerline.
  • Integration von Produktions- und Automatisierungsdaten über Industrial Ethernet, Intranet oder Internet.

 

 

Wie bei der gewerkeübergreifenden Gebäudeautomation lassen sich auch in der Industrie Netzwerke realisieren, die eine oder mehrere Anwendungen umfassen. Diese können gleichzeitig, oder nacheinander geplant und umgesetzt werden. Es entsteht eine Lösung „aus einem Guss“ mit gemeinsamer Leittechnik und einheitlichen Schnittstellen zur firmenweiten Planung und Datenverarbeitung (ERP). Dabei nimmt LON eine Vermittlungsfunktion zwischen klassischer Industrieautomation und ERP ein.